Meine erste Anleitung als DIY im Snaply-Magazin

Mein Herz hüpfte, als ich vor ein paar Wochen eine Email von der lieben Julia, Autorin des
Snaply-Magazins bekam: Julia fragte mich, ob ich Lust hätte eine DIY-Anleitung für die August-
Ausgabe zu schreiben. Ich durfte mir also ein eigenes Produkt ausdenken!
Auf jeden Fall hatte ich Lust dazu! So etwas macht mir besonders viel Spaß!

Die besondere Herausforderung lag nun darin, dass ich noch nie eine Anleitung geschrieben
hatte. Ich habe für mich schon häufiger einzelne, komplizierte Arbeitsschritte fotografiert, aber
noch nie eine Anleitung in Textform geschrieben.
Ich machte mir viele Gedanken über das Produkt an sich….
Ich wollte etwas entwickeln, das sich schnell nachnähen lässt und praktisch ist.
Meine Inspiration: Meine Familie!
In den Sommermonaten sind wir immer sehr viel unterwegs und verbringen viel Zeit auf
BMX-Bahnen, Spielplätzen, im Schwimmbad, im Wald und vor allem sind wir täglich mit dem
Fahrrad unterwegs. Leider bleibt es nicht aus, dass sich einer von uns verletzt und Pflaster und
Co. schnell zur Hand sein müssen. Wir hatten schon diverse Notfall-Taschen, die nicht richtig
funktionierten. Entweder es fiel die Hälfte raus oder es war ein ewiges Gesuche. Was nicht
besonders praktisch ist, wenn es schnell gehen muss!
Also habe ich die Unterwegs-Erste-Hilfe-Tasche entwickelt, in der alles auf einen Blick zu sehen
ist und die einzelnen Utensilien perfekt festgehalten werden. Eine Auswahl an Snaply-
Produkten
kamen zum Einsatz, natürlich in meiner Lieblingsfarbe: orange!
Außerdem war es die perfekte Gelegeneit ein paar Stoffe zu verwenden, die ich mir im März
von meiner Reise in die USA mitgebracht hatte!

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Inzwischen kam die Tasche schon mehrmals zum Einsatz und sie ist täglich mit dabei!
Ich bin glücklich und freue mich über diese Gelegenheit meine eigene Anleitung mit Euch zu teilen!
Weitere Fotos und die gesamte Anleitung findet Ihr hier.

Ein großes DANKESCHÖN geht an Julia von Kreativlabor Berlin und an Snaply!
Und allen Nähbegeisterten wünsche ich viel Spaß beim Nachnähen!